RDTA Verdampfer

Das R und das A stehen am Anfang und am Ende:
R steht für Rebuildable
A steht für Atomizer

Rebuildable bedeutet wieder aufbaubar, austauschen. Atomizer steht für Verdampfer. Ein RA wäre also ein Rebuildable Atomizer, ein Selbstwickelverdampfer, ein Verdampfer den man selbst aufbauen kann. Ist er aber nicht, dafür hat er zu wenig Buchstaben. Zur Differenzierung weiterer auf den Dampfermarkt drängenden Modelle müssen weitere Buchstaben her.

Ein R und ein A steht nie allein. Gerne gesellt sich ein T hinzu.
T steht für Tank
Damit können wir auch schon die erste Abkürzung bilden.
RTA = Rebuildable Tank Atomizer.
Aber wir können jetzt auch RDTA bilden. Das hieße nach den bisherigen Erklärungen:
Rebuildable
Dripping
Tank
Atomizer
RDTA – Rebuildable Dripping Tank Atomizer / Tank-Tröpfelverdampfer zum selber wickeln.

Ein RDTA Verdampfer hat üblicherweise eine oben liegende Wicklung die sich per Kapillarwirkung das Liquid aus dem darunter liegenden Tank holt. Im Grunde ist das aber ein RTA mit besonderer Bauweise. Aber das D verkauft sich zur Zeit sehr gut. RDTA ist mehr eine verwirrende Bezeichnung, besonders für den Einsteiger.